20.08.2017 Weanerisch gredt, gspüt und gsunga

In Memoriam Karl Hodina

 

Der plötzliche Tod Karl Hodinas im März dieses Jahres hat uns alle erschüttert. Wir standen kurz vor dem Drucktermin für unseren Programmfolder und haben den traditionellen, bereits fixierten Termin am 20.8. daraufhin schweren Herzens gestrichen.

 

Nach Gesprächen mit den Kollegen und Mitmusikern und auf Wunsch vieler Freunde und Fans, wird der 20.8. nun etwas neu gestaltet -Weanerisch gredt, gspüt und gsunga 2.0 - und ganz im Sinne von Karl Hodina weitergeführt.

Es wird ein Bogen gespannt von den beliebtesten Dudlern bis hin zu klassischen Wienerliedern, Märschen und Tänzen.

Launige Texte aus dem Wienerischen, vorgetragen vom Hektiker Wolfgang Fifi Pissecker, dessen Vater Walter für den Text des Hodina-Klassikers "I liassat Kirschen für die wochsen ohne Kern" verantwortlich ist, runden das Programm ab.

 

Es spielen und singen:

Tini Kainrath, "Jung"-Dudlerin

Rudi Koschelu,Kontragitarre

Tommi Jojsa, Akkordeon

Es spricht und liest: Wolfgang Fifi Pissecker

 
 
© 2016 Tschauner Bühne GmbH